Die Erfolgsserie hat auch gegen Wernsdorf Bestand

Die Erfolgsserie hat auch gegen Wernsdorf Bestand

ASV II gewinnt 6:0, die Erste 2:1

Unsere beiden Teams schwimmen weiter auf der Erfolgswelle. Während unsere zweite Mannschaft ihre Aufgabe souverän löste, hatten unsere Jungs aus der Ersten ein ganz dickes Brett zu bohren und gewannen am Ende gegen tapfere Gäste knapp mit 2:1.

Ein Sieg des Willens für den ASV

ASV Hollfeld - SV Wernsdorf  2:1 (0:0)


Das war ein ganz hartes Stück Arbeit für den ASV Hollfeld. In einem echten Spitzenspiel setzten sich die Hollfelder-Schützlinge letztlich denkbar knapp durch und mussten nach langer Zeit wieder ein Gegentor hinnehmen. Ein großes Lob gehört aber auch dem Gast, der sich als würdige Spitzenmannschaft präsentierte und dem ASV einige Rätsel aufgab. Die Rot-Schwarzen bauen damit ihre Spitzenposition in der Liga weiter aus.


Nach vier Minuten setzte der ASV schon das erste Ausrufezeichen. Jochen Hollfelder setzte einen Distanzschuss an den Torpfosten. Auch die zweite gute Möglichkeit nach 25 Minuten gehörte den Hollfeldern. Ein etwas zu ungenaue Hereingabe von der Grundlinie verhinderte allerdings die mögliche Führung. Der SV Wernsdorf verlegte sich auf Konter, machte dies sehr geschickt und konnte dabei durchaus Gefahr ausstrahlen. Der Gast ließ sich in der Folge weiter tief in die eigene Hälfte fallen und verteidigte sehr aggressiv, so dass es den Rot-Schwarzen schwer fiel, Chancen zu kreieren. Auch die ungewohnte Manndeckung gegen Spielertrainer Hollfelder zeigte zunächst Wirkung.


Richtig Fahrt nahm die Partie dann im zweiten Abschnitt auf. Der Spitzenreiter kam hellwach aus der Kabine und erzielte nach einer Ecke die Führung. Jochen Hollfelder nutzte einen Pfostenabpraller und musste das Spielgerät nur noch über die Linie drücken. Der ASV erhöhte nun das Tempo und machte mächtig Druck. Das Tor zum Ausgleich machte jedoch der Gast. Christopher Wagner versenkte eine Flanke mit dem Kopf. Es entwickelte sich eine offene Partie, mit leichten Vorteilen für Hollfeld. Die Spannung nahm stetig zu und es kam zu einem richtigen Fight. Den Lucky-Punch setzte Michael Jöbstel in der 86. Minute, als er mit letztem Einsatz den Ball zum Siegtreffer über die Linie bugsierte.


Tore: 1:0 Jochen Hollfelder (46.), Christopher Wagner (58.)., 2:1 Michael Jöbstel (86.)


Zuschauer: 110

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren & Partner